• Image of Kazimir Brokenlande EP

Die EP Brokenlande wurde im Januar 2010 veröffentlicht. Die CD kommt mit liebevoll gestaltetem Booklet inkl. aller Texte.

Visions:
Demo des Monats

Terrorverlag:
"Brokenlande" liegt nicht nur irgendwo zwischen Hamburg und Kiel, es ist in jedem von uns. Mit ihrer EP suchen KAZIMIR einen Platz im deutschsprachigen Indierock, den sie sich mit einem hoffentlich folgenden Longplayer dann auch verdient haben."

Independent Kicks:
"Fuck, ich war vom ersten Ton an gefesselt und mittlerweile ist "Brokenlande" zur CD des Monats mutiert. Also, solch eine stimmige Symbiose zwischen Text und Musik habe ich ja schon lang nicht mehr gehört, vor allem von deutschen Bands nicht. Wenn es nach mir ginge, könnten Bands wie Muff Potter oder Turbostaat einpacken."

Musikinstinkt:
"Ist es die doch öfter mal durchblitzende Rotzigkeit des eingeflochtenen Punkrocks? Die wesentlich eingängigeren, verständlicheren Texte, die jedoch nicht weniger schön und voller Botschaft sind? Keine Ahnung, aber "Brokenlande" ist eine EP, die ich mir gerne anhöre."

Hififi:
"Mit solchen Songs wird die Suche nach einer neuen Plattenfirma eine kurze sein, so wäre es zumindest zu wünschen".

Ox Fanzine:
"Absolut runde Sache das, kraftvoll produziert und mit gegebenem Wiedererkennungswert."

Flaming Youth:
"Musikalisch stets nach vorn, inhaltlich stets nach innen - eine fabelhafte Mischung und sehr vielversprechend!"

Triggerfish:
"Die Songs auf "Brokenlande" sind ungestüm und energisch wie eh und je."

In Your Face:
"Brokenlande" ist ein sehr vielversprechendes Lebenszeichen, von einer Band, die ich mir schleunigst unter den Nagel reiߟen würde, wenn ich ein eigenes Label hätte."

Pottersfield:
"Rau und charmant, mit Geschichten, die sich nicht so einfach offenbaren wollen ... ein wenig Hoffnung liegt dann doch in Brokenlande verstreut, und die verheiߟt eine positive Zukunft der Band."

Coming Soon